34. KunstRaum-Projekt, Atelier Dorissa Lem

17.02.2019 – 24.03.2019

KunstRaum Dorissa Lem, Geisselstr. 56 – Hinterhaus, 50823 Köln
info@dorissalem-skulptur.de, www.dorissalem-skulptur.de, 0174 539 77 59
Öffnungszeiten: Mittwochs 16 – 18 Uhr und nach Vereinbarung

Vernissage – So. 17. Februar, ab 11 Uhr geöffnet
Matinee 12 Uhr – ”Jiyu”- Konzert mit elektronischer Musik,
Frank Oehlmann, Eintritt zur Veranstaltung 10,-

“TERRA NOVA – In Memoriam Otzenrath”
Sa. 9. März, 20 Uhr – Film/Musik-Projekt über den
Rheinischen Braunkohletagebau mit RAGH, Eintritt 10,- Info hier

FINISSAGE – So. 24. März, ab 11 Uhr geöffnet
Matinee 12 Uhr – “Getrommel” – Frank Oehlmann,
Percussion + Electronics, Eintritt zur Veranstaltung 10,-

aus dem Pressetext:
Unter dem Titel „dark to light and heavy into white” zeigt der Kölner Künstler Frank Oehlmann vom 17.02. – 24.03. Graphitbilder und Papierobjekte im KunstRaum Dorissa Lem. Der Titel steht programmatisch für den Kontrast der beiden Werkgruppen. Da sind zum einen die mit Butterbrot abgeformten Gebrauchsgegenstände, die ins Abstrakte überhöht neue Assoziationen hervorrufen. Hüllen aus Papier wie Häutungen von Schlangen oder Insekten, die auf etwas verweisen, was sich gewandelt hat, leicht und schwer zugleich. Dem gegenüber stehen die je nach Beleuchtung und Betrachtungswinkel von silbrig bis schwarz erscheinenden Graphitbilder, die malerische Gesten nachzeichnen. In ihnen „verwandelt“ sich Materie in Licht, Bewegung kommt zur Ruhe. Objektkunst, Malerei und Zeichnung, Video- und Soundinstallationen, Fotografie und Leuchtobjekte – Frank Oehlmann arbeitet ganz bewusst im und mit dem Crossover multimedialer Kunst. Er ist seit 1995 freischaffend tätig.